Mühlenbach-Schluchten-Tour

Mühlenbach-Schluchten-TourWandern im Saarland auf den Premiumwanderwegen, hierzu gehört auch die Mühlenbach-Schluchten-Tour bei Saarwellingen. Die kleine Rund-Tour von ca. 11 km führt über Wiesen und Waldebenen und hält so manchen schönen idyllischen Ort parat. Der Weg wechselt zwischen Asphalt und Waldweg, wobei der Waldboden überwiegt. Der Rundgang ist gut ausgeschildert und kann in zwei Richtungen gegangen werden. Die zwei Richtungen sind jeweils mit 2 verschiedenfarbigen Schildern ausgerichtet
Gelbe-Wegweiser“ und „Braune-Wegweiser“. In der Waldebene macht die Tour ihrem Namen alle Ehre und führt vorbei am „Geographischen Mittelpunkt des Saarlands“, durch Schluchten und Täler. Aber alles auf einem leichten Level.
 
Diese Tour ist sehr gut geeignet für eine ½ Tagestour von ca. 4 Stunden.
Start und Ziel dieser Premium-Wander-Tour ist an der Schutzhüte und am Wald- Wanderparkplatz des Saarwaldvereins-Saawellingen. Am Startpunkt des Weges kann man sich eine Streckenbeschreibung nehmen, was ein Pluspunkt gegenüber so machen anderen Wandertouren darstellt.
 
Wir sind den Weg im normalen Tempo und ohne große Pause in ca. 3 Std. gegangen, dabei sind wir zwei mal kurz falsch gelaufen, da die Beschilderung an manchen Stellen nicht gleich gut ersichtlich war.
 
Nicht gut ersichtliche Beschilderung (Gelber-Wegweiser-Weg)
  1. Nach ca. 1 km ist die Beschilderung an einem Maschendrahtzaun angebracht, hier ist es nicht direkt ersichtlich wenn man den „gelben Schildern“ folgt.
  2. Auf dem offenen Feld bei gegangenen ca. 5 km, haben wir den asphaltierten Weg verlassen und sind geradeaus auf einen Wiesenweg weiter gegangen DAS WAR FALSCH – hier nach rechts dem asphaltierten Weg folgen!
 
Eckdaten:
 
Schwierigkeitslevel: leicht
Streckentyp: Rundwanderweg
Bodenbeschaffenheit: wechselhaft – asphaltiert davon 90% Waldboden
Aufstieg & Abstieg: ca. 230 Höhenmeter
GPS-Daten: 49°21'57.00 N 6°50'0,22“O
 
 Highlights auf dem Weg Mühlenbach-Schluchten-Tour
Highlights auf dem Weg
 
Kneippanlage - Am Startpunkt zwischen dem Wanderparkplatz und der Schutzhüte des Saarwaldvereins-Saarwellingen können sie einen Kneippgang vor oder nach der Wanderung machen. (Als wir im Oktober dort waren, war diese nicht aktiv)
 
Wild-romantische Mühlbach-Schucht – Hier folgen Sie dem Mühlbach der sich durch den Sandstein gegraben und tiefe Schluchten im Waldboden hinterlassen hat.
 
Geographischen-Mittelpunkt-des-Saarlands – wer auf dem Weg einen kleinen Umweg in kauf nehmen will kann an diesen ausgeschilderten Ort gelangen, ca. 500m vom regulären Weg entfernt.
 
Westwall-Bunker – Ein Mahnmal aus früheren Zeiten kreuzt Ihren Weg, so kommen sie an einem Bunker der einst zum Westwall gehörte vorbei. Dieser ist nicht mehr begehbar und wurde gesprengt.
 
Panoramasicht – Schöne Aussicht über Felder, Wiesen und den Ort Reisbach. An schönen Aussichtspunkten sind für diesen Zweck konzipierte Bänke aufgestellt.
 
Nordschacht RAG (Saar Bergbau)– Ein Überbleibsel des Bergbaus im Saarland. Auf dem Weg können sie aus der Ferne den einst tiefsten Schacht Europas sehen oder besser gesagt den Förderturm. Der Schacht liegt in Lebach, Stadtteil Falscheid, dieser ging 1983 in Betrieb und wurde 1997 mit 1750m tiefe zum tiefsten Europas.
 
Diese Wanderung haben wir im Oktober in Richtung der Weg des „gelb beschilderten Weges“ unternommen. Das Wetter war durchwachsen was dem Ausflug aber keinen Abbruch machte und der schöne bunte Herbstwald (Laubwald) schuf dazu eine angenehme Atmosphäre.
 
Die Mühlenbach-Schluchten-Tour ist für jede Jahreszeit geeignet!
 
 Wild- romantische Mühlbach Schucht - Westwall Bunker